Breadcrumb

Wassergefährdende Stoffe

Viele Stoffe, die in der Industrie, im Gewerbe oder im privaten Bereich benutzt werden, sind wassergefährdend.

 

Es handelt sich dabei um reine Stoffe oder um Stoffgemische. Wassergefährdend sind zum Beispiel Altöle, Heizöl, Kraftstoffe und Lösemittel. Ein unkontrolliertes Auslaufen dieser Stoffe kann zu einer nachhaltigen Schädigung von Gewässer und Boden führen. Boden und Wasser als Lebensraum für Tiere und Pflanzen können so geschädigt werden, dass alle in ihm lebenden Organismen absterben. Außerdem kann es zu einer akuten Gefährdung der Trinkwasserversorgung kommen.

Um diesen Gefahren so weit wie möglich entgegen zu wirken, gibt es gesetzliche Vorschriften, die beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zu beachten sind.

Wichtig ist, dass jeder Unfall, bei dem wassergefährdende Stoffe auslaufen und zu befürchten ist, dass diese Stoffe in den Boden oder ein Gewässer gelangen, den zuständigen Behörden gemeldet wird. Neben den örtlichen Feuerwehren und Polizeidienststellen sind dies auch die Umweltschutzbehörden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter "Schadens- oder Gefahrenfälle".

Kontakt

Umweltamt
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-7001
Fax: +49 241 5198-2268

umweltamt@staedteregion-aachen.de

Öffnungszeiten:

Termine nach Vereinbarung


Ansprechpartner/-innen

Frau Sabine Neitzel
Tel: +49 241 5198-7027
Fax: +49 241 5198-87027
sabine.neitzel@staedteregion-aachen.de

Frau Nadine Löcker
Tel: +49 241 5198-7022
Fax: +49 241 5198-87022
nadine.loecker@staedteregion-aachen.de

Herr Achim Jeske
Tel: +49 241 5198-7060
Fax: +49 241 5198-87060
achim.jeske@staedteregion-aachen.de