Breadcrumb

Kleinkläranlagen

Eine Kleinkläranlage ist eine Anlage zur Reinigung des auf Einzelgrundstücken anfallenden häuslichen Schmutzwassers und besteht aus einer mechanischen Vorreinigung und einer biologischen Behandlungsstufe. 

 

Detaillierte Angaben zu Planung, Bau und Betrieb von Kleinkläranlagen finden Sie in der DIN 4261 und den Arbeitsblättern der  DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall).  


Die meist verwendeten Kleinkläranlagen zur biologischen Reinigung sind:

  • SBR- und SSB-Verfahren (Belebungsanlage im Aufstaubetrieb)
  • Belüftetes Festbett
  • Pflanzenkläranlage
  • Tropfkörper


Das gereinigte, häusliche Schmutzwasser wird in einen Bach oder in den Untergrund (Grundwasser) eingeleitet. Für die Einleitung ist eine wasserrechtliche Erlaubnis bei der Unteren Wasserbehörde im Umweltamt der StädteRegion zu beantragen.  

Für den Bau und Betrieb oder die wesentliche Änderung von Kleinkläranlagen ist eine wasserrechtliche Genehmigung erforderlich. Ausgenommen von der Genehmigungspflicht sind Kleinkläranlagen mit Bauartzulassung.

Kontakt

Umweltamt
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-7001
Fax: +49 241 5198-2268

umweltamt@staedteregion-aachen.de

Öffnungszeiten:

Termine nach Vereinbarung


Ansprechpartner/-innen

Frau Katharina Smyra
Tel: +49 241 5198-7011
Fax: +49 241 5198-87011
katharina.smyra@staedteregion-aachen.de

Frau Claudia Bayrle
Tel: +49 241 5198-7057
Fax: +49 241 5198-87046
claudia.bayrle@staedteregion-aachen.de