Breadcrumb

Brexit; Hinweise für britische Staatsangehörige zum Aufenthaltsrecht

Großbritannien ist seit dem 01.02.2020 nicht mehr Mitglied der Europäischen Union.

 

Mit Ablauf des 31.12.2020 endete die Übergangsphase, während der britische Staatsangehörige weiterhin wie Unionsbürger behandelt wurden.

 

Britische Staatsangehörige und ihre Familienangehörigen, die ihren Wohnsitz bis zum 31.12.2020 rechtmäßig im Bundesgebiet hatten, sind ab 01.01.2021 auch weiterhin berechtigt, in Deutschland zu wohnen und zu arbeiten. Zum Nachweis dieses Aufenthaltsrechts wird ihnen  von der Ausländerbehörde ein Aufenthaltsdokument-GB ausgestellt. Ein Antrag ist hierfür nicht erforderlich. Die Ausländerbehörde wird die betroffenen britischen Staatsangehörigen ab Januar 2021 bis spätestens zum 30.06.2021 anschreiben und zwecks Ausstellung des Aufenthaltsdokuments-GB vorladen.

 

Familienangehörige, die im Besitz einer Aufenthaltskarte oder Daueraufenthaltskarte sind, brauchen zunächst nichts zu veranlassen. Diese Dokumente bleiben weiterhin gültig, müssen allerdings bis zum 31.12.2021 bei der Ausländerbehörde gegen ein Aufenthaltsdokument-GB eingetauscht werden.

 

Hinweis für Grenzgänger:

 

Britische Staatsangehörige, die ihren Wohnsitz in Belgien oder den Niederlanden haben und als Grenzgänger in Deutschland arbeiten, sind ab 01.01.2021 verpflichtet, bei der Ausländerbehörde des Beschäftigungsortes ein Aufenthaltsdokument für Grenzgänger-GB zu beantragen.

 

Infostelle

Kontakt

Infostelle
Hackländerstraße 1
52064 Aachen
Tel: +49 241 5198-5600
Fax: +49 241 5198-83306

auslaenderamt@staedteregion-aachen.de