Breadcrumb

Deutsch-niederländisches Schulprojekt „Frei sein/vrij zijn“

Das grenzüberschreitende Projekt „Frei sein/vrij sein“ beabsichtigt eine Auseinandersetzung von Schüler/innen aus der Euregio Maas-Rhein mit den Fragen „Was heißt für mich ‚frei sein‘ heute?“ und „Welchen Bezug hat dies zur Zeit des Nationalsozialismus und zum Zweiten Weltkrieg - 75 Jahre danach?“.

Entlang der Befreiungslinie der Alliierten finden in Herzogenrath und Aachen je eine Veranstaltung mit deutschen und niederländischen Schüler/innen statt. Die teilnehmenden Schüler/innen sind 16 bis 18 Jahre alt und verfügen über Kenntnisse zum Zweiten Weltkrieg.

Das Projekt beinhaltet drei aufeinander bauende Phasen. Als Einstieg der beiden Veranstaltungen werden Schüler/innen aus Herzogenrath und Heerlen ein zur Thematik passendes Theaterstück aufführen. Anschließend werden alle Schüler/ innen an Workshops teilnehmen, u.a. an Debatten, Kunstprojekten, Rundgängen zu authentischen Orten, Arbeiten mit Quellen, Zeitzeugengesprächen oder jeweils einem schulspezifischen Angebot wie ein Poetry Slam. Am Ende der Veranstaltung ist die Möglichkeit eines Austauschs im Plenum vorgesehen.

Veranstaltungsorte sind die Europaschule Herzogenrath und das Geschwister-Scholl-Gymnasium Aachen sowie die Nadelfabrik in Aachen.

Kontakt

Bildungsbüro
Zollernstraße 16
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Herr Steffen Mingenbach
Tel: +49 241 5198-4303
steffen.mingenbach@staedteregion-aachen.de