Breadcrumb

Schwerbehindertenrecht

 

 

Aktuelles

Verzögerungen bei der Bearbeitung von Schwerbehindertenrechtsangelegenheiten

Aufgrund personeller Engpässe kann es derzeit zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von Schwerbehindertenrechtsangelegenheiten kommen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis und sind bemüht, Ihre Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten. Bitte sehen Sie – wenn möglich - zurzeit von Sachstandsanfragen ab.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ab dem 29.11.2021 gilt in der Städteregionsverwaltung 3G auch für Gäste

In den Verwaltungsgebäuden der StädteRegion Aachen gilt ab Montag, 29.11.2021, sowohl für die Mitarbeitenden als auch für Besucher_innen die 3G-Regel. Alle, die das Haus der StädteRegion Aachen oder die weiteren Gebäude betreten wollen, müssen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Für Getestete gilt, dass zwischen der Durchführung des Antigen-Schnelltests und dem Besuch der Verwaltung höchstens 24 Stunden (bei PCR-Tests höchstens 48 Stunden) liegen dürfen. Selbsttests werden nicht anerkannt. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet. Sie brauchen lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt.

Bitte sprechen Sie nur dann persönlich vor, wenn Sie keine coronaspezifischen Krankheitssymptome haben. Personen mit Krankheitssymptomen wie Fieber, Erkältungssymptomen oder Geschmacksverlust erhalten keinen Zutritt.

Es müssen medizinische Masken, also OP- oder FFP2-Masken, getragen werden.

Bitte beachten Sie diese Regelungen auch für Ihren Besuch im Versorgungsamt.

Zur Verkürzung von Wartezeiten bitten wir Sie, das Gebäude frühestens 15 Minuten vor dem vereinbarten Termin zu betreten. Die Wartebereiche wurden so ausgestattet, dass Abstandhalten möglich sein müsste. Wir bitten jedoch, auch selbst darauf zu achten, dass der notwendige Abstand zueinander, zu anderen Besucher_innen und zu den Beschäftigten immer eingehalten wird.

Sprechzeiten des Schwerbehindertenbereichs

Persönliche Vorsprachen im Schwerbehindertenbereich sind wie folgt möglich:

Montag bis Donnerstag:

ab 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr     freie Sprechzeiten,
ab 14.00 Uhr                               Terminsprechzeiten,

Freitag:           

ab 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr     Terminsprechzeiten.

 

Um einen reibungslosen Ablauf der Sprechzeiten ohne Wartezeiten zu ermöglichen, sind während der Terminsprechzeiten keine Vorsprachen ohne vorherige telefonische Vereinbarung möglich.

Den Schwerbehindertenbereich erreichen Sie telefonisch zu folgenden Zeiten:

Montag bis Donnerstag    ab 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
Freitag                                       ab 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

 

Der Schwerbehindertenbereich ist per E-Mail an schwerbehindertenrecht@staedteregion-aachen.de oder unter der zentralen Telefonnummer 0241/5198-5729 zu erreichen. Wenn dort besetzt ist, stehen weitere Durchwahlen zur Verfügung: -5721; -5726; -5728; -5732; -5733; -5734; -5741; -5744; -5746; -5747; -5748; -5749; -5750.

Informationen zu den Steuer-Pauschbeträgen für behinderte Menschen

Informationen zu den Steuer-Pauschbeträgen für behinderte Menschen, insbesondere zu den Änderungen ab dem Veranlagungszeitraum 2021, erhalten Sie unter der Rubrik „Steuerliche Vorteile für Menschen mit Behinderung“.

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Schwerbehindertenrecht.

Wie lasse ich eine Schwerbehinderung feststellen?

Wie lasse ich eine Schwerbehinderung feststellen? (Deutsche Gebärdensprache)

Erreichbarkeit der Schwerbehindertenrechtstelle

Trierer Straße 1
52078 Aachen (Besucheradresse)

 

Tel.: +49(241)51980
Fax: +49(241)51985790

Kostenfreie Behindertenparkplätze stehen Ihnen im Eisenbahnweg (in der Nähe des Seiteneingangs der Aachen Arkaden) zur Verfügung.