Breadcrumb

Kulturrucksack NRW

Neu ab 2022: Workshops im Lernatelier im Fotografie-Forum der StädteRegion Aachen in Monschau

Im Fotografie-Forum der StädtereRegion Aachen in Monschau entsteht aktuell ein Lernatelier, in dem es ab Mitte des Jahres speziell für Schülerinnen und Schüler Führungen, Seminare und Workshops rund um das Thema der Fotografie und ihrer (Be-) Deutung geben wird. Bilder haben Macht und sind ein fester Bestandteil in unserem Alltag. Aber welchen Einfluss hat Fotografie auf unser Leben und unser Handeln? Wie erkenne ich, ob ein Foto die Realität abbildet? Diesen und weiteren Fragen wird in den Veranstaltungen des Lernateliers anhand der aktuellen Ausstellungen aber auch mithilfe spezieller Materialien auf den Grund gegangen. Wir freuen uns sehr, dass dort auch im Rahmen des Kulturrucksacks zwei Workshops zur Fotografie angeboten werden können. Das Lernatelier befindet sich derzeit noch im Aufbau. Mehr zu den Angeboten gibt es in Kürze unter www.kuk-monschau.de.

Der Kulturrucksack

Das Programm Kulturrucksack ist eine Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen, die im Jahr 2012 Premiere feierte. Die StädteRegion Aachen ist von der Erstauflage an dabei, gehört also zu den Kulturrucksack-Pionieren. Seit nun 10 Jahren werden in der StädteRegion erfolgreich Kulutrprojekte für Jugendliche im Rahmen des Kultursucksacks betreut und die Nachfrage ist jedens Jahr konstant hoch. Die StädteRegion Aachen orientiert sich bei der Projektauswahl im Wesentlichen eng an der Definition der Grundidee, wie sie auf der Internetpräsenz www.kulturrucksack.nrw.de beschrieben ist.

Im Grundzug verläuft die Teilnahme wie folgt:

Ein Projekt, das sich an Teilnehmende der Zielaltersgruppe (10-14 Jahre) richtet, aber nicht ein Klassenverband oder eine feste Arbeitsgruppe sein darf, meldet sich zur Teilnahme an. Mindestens eine Lehr- oder pädagogische Betreuungskraft muss als Ansprechpartner*in die Verantwortung übernehmen und umreißen, welche Idee mit welchen Zielen das Projekt umzusetzen gedenkt. Hierzu wird der Projektantrag entsprechend ausgefüllt und zu Vorabprüfung bei der Stabsstelle 16/Kultur der StädteRegion Aachen eingereicht. Im Anschluss werden alle eingereichten Projektanträge gesammelt und zur Genehmigung an die Koordinierungsstelle des Kulturrucksacks NRW gesendet. Dort wird schließlich final über die Zu- oder Absage des eingereichten Projektantrages entschieden. Im Falle einer Projektgenehmigung kann nun mit der genaue Projektplanung begonnen werden. In der Regel hilft S 16 dann dem Projekt, professionelle Partner*innen aus der Kultur- und Künstlerbranche zu finden, welche die pädagogische Betreuungskraft bei der Umsetzung mit „Szene-Know-how“ und Expertise in einem Kunstbereich unterstützt. In manchen Fällen haben Projekte bereits Partner*innen oder kennen Ansprechpartner*innen aus vorigen Teilnahmerunden. Ist die Projektplanung abgeschlossen kann mit der Projektdurchführung begonnen werden. Nach erfolgreichem Abschluss teilt der Projektträger die Ergebnisse in einem Sachstandbericht der Stabsstelle 16/Kultur der StädteRegion Aachen mit. Die finanzielle Abwicklung läuft ausschließlich durch S 16. Bitte beachten Sie die Förderhinweise (siehe rechte Spalte) bei der Antragstellung entsprechend!

Das Programm "Kulturrucksack NRW" wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.
 

 

 

 

Kontakt

Kultur
Zollernstraße 10
52070 Aachen

Ansprechpartner/-innen

Herr Jonas Pietsch
Tel: +49 241 5198-2126