Breadcrumb

Amtliche Grenzanzeige

Anlass einer amtlichen Grenzanzeige

Ist eine Grundstücksgrenze örtlich nicht mehr erkennbar oder herrscht Unklarheit über den Verlauf kann es notwendig sein den rechtmäßigen Verlauf der Grenze in der Örtlichkeit anzuzeigen.
Arbeitsschritte
Gegenstand der Grenzvermessung sind die vom Auftraggeber bezeichneten bestehenden festgestellten Flurstücksgrenzen.
Auf der Grundlage des Katasternachweis werden die Grenzen in die Örtlichkeit übertragen und die vorhandenen Abmarkungen werden überprüft. Dem Auftraggeber wird der rechtmäßige Verlauf der Grenzen in der Örtlichkeit angezeigt.

Besonderheiten

Eine amtliche Grenzanzeige kann nur für bereits festgestellte Grenzen erfolgen.
Im Gegensatz zur Grenzvermessung werden nicht mehr vorhandene oder beschädigte Grenzzeichen nicht ersetzt. Vorhandene, aber den Grenzverlauf nicht zutreffend kennzeichnende Grenzzeichen werden nicht in ihrer Lage berichtigt. Dies kann nur durch eine Grenzvermessung  geschehen.
Eine Grenzniederschrift wird nicht aufgenommen und das Ergebnis wird nicht Bestandteil des Liegenschaftskatasters.

Kosten

Die Kosten einer amtlichen Grenzanzeige richten sich nach einem für alle Vermessungsstellen in NRW geltenden Kostentarif. Grundlagen für die Ermittlung der Kosten sind die Anzahl der untersuchten Grenzpunkte und der Bodenrichtwert.

Kontakt

Vermessung
Zollernstraße 20
52070 Aachen

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr  
Di. - Uhr  
Mi. - Uhr  
Do. - Uhr  
Fr. - Uhr  

und nach Vereinbarung


Kontakt

Aktualisierung Liegenschaftskataster
Zollernstraße 20
52070 Aachen

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr  
Di. - Uhr  
Mi. - Uhr  
Do. - Uhr  
Fr. - Uhr  

und nach Vereinbarung