Breadcrumb

Beantragung eines Internationalen Führerscheins

In Ländern außerhalb der EU/EWR wird zusätzlich zum nationalen Führerschein ein internationaler Führerschein benötigt. Kraftfahrzeugführer erhalten auf Antrag einen für 3 Jahre gültigen internationalen Führerschein, wenn Sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Es werden folgende Unterlagen benötigt:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung (im Original),
  • ein Lichtbild (35x45 mm Hochformat), Frontalaufnahme ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen (biometrisches Foto),
  • gültiger EU-/EWR-Kartenführerschein
  • Verwaltungsgebühr i. H. v. zurzeit 16,00 €

Der internationale Führerschein ist nur zusammen mit dem nationalen Führerschein gültig.


Sie müssen die Antragstellung persönlich vornehmen, wenn Sie noch keinen Kartenführerschein besitzen. Andernfalls können Sie sich auch durch Bevollmächtigte vertreten lassen. Bevollmächtigte benötigen eine schriftliche Vollmacht sowie Ihren Pass oder Personalausweis und müssen sich selbst durch ein Ausweisdokument legitimieren können.

Falls Sie noch einen Führerschein des alten Formats (grau oder rosa) besitzen, müssen Sie diesen zuerst in den neuen Kartenführerschein umtauschen. Beachten Sie in diesem Fall auch die Informationen zum "Umtausch von Führerscheinen".

Internationaler Führerschein für Thailand:
Zum Führen von Kraftfahrzeugen ist ein Internationaler Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926, der nur in Verbindung mit dem nationalen Kartenführerschein gültig ist, erforderlich.




 

  • Dienstleistungen

  • Die Dienstleistung konnte nicht dargestellt werden.

Die Einrichtung konnte nicht dargestellt werden.