Aufgaben der städteregionalen Sozialplanung

Im Rahmen des Strukturkonzeptes 2015-2020 hat der Städteregionstag im Oktober 2015 die Entwicklung einer integrierten Sozialplanung für die StädteRegion Aachen beschlossen.

Aufgabe der integrierten Sozialplanung ist die Analyse der sozialen Lage der Bürgerinnen und Bürger in den einzelnen Sozial- und Lebensräumen in der StädteRegion. Sie berücksichtigt dabei die Zusammenhänge und Wechselwirkungen mit anderen Handlungsfeldern (z. B. Arbeitsmarkt, Bildung, Gesundheit).

Ziel ist es, Ressourcen und Angebote genau da zu platzieren, wo sie benötigt werden und so zu einer Verbesserung der Teilhabechancen aller beizutragen.

Grundlage hierfür ist der Aufbau eines städteregionalen Sozialberichtswesens.

Zeitplan für den Aufbau eines städteregionalen Sozialberichtswesens

2016

Bestimmung der Sozial- und Lebensräume in den einzelnen Kommunen der StädteRegion Aachen

Abstimmung der zu bearbeitenden Themenfelder (Bevölkerung, Erwerbstätigkeit/Arbeitslosigkeit, Armutsrisiken, Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen, Lebenslagen von Migrant/innen, Lebenslagen von Älteren, Lebenslagen von Menschen mit Behinderung usw.)

2017

Sammlung und Analyse von Daten zu den erarbeiteten Themenfeldern

Erstellung eines städteregionalen Sozialberichts

2018

Aufbau eines regelmäßigen Sozialmonitorings

Ansprechpartner/-innen

Frau Antje Rüter
Tel: +49 241 5198-2470
Fax: +49 241 5198-82470
antje.rueter@staedteregion-aachen.de

Frau Astrid Taube
Tel: +49 241 5198-5803
Fax: +49 241 5198-85803
astrid.taube@staedteregion-aachen.de