Breadcrumb

Fischerprüfung

 

Wer muss die Fischerprüfung ablegen?

Grundsätzlich muss jeder, der angelt, Inhaber eines Fischereischeines sein. Voraussetzung für den Erhalt des Fischereischeines ist die Vorlage des Fischerprüfungszeugnisses.

Wo kann die Fischerprüfung abgelegt werden?

Die Prüfung ist bei der unteren Fischereibehörde abzulegen, in deren Bezirk der Prüfling seinen ständigen Wohnsitz hat (§ 3 Abs. 3 Satz 1 Fischerprüfungsordnung). Für das Gebiet der Stadt Aachen und das Gebiet des ehemaligen Kreises Aachen ist die untere Fischereibehörde im Umweltamt der Städteregion Aachen zuständig.

Wer darf die Fischerprüfung ablegen?

Personen, die das 13. Lebensjahr vollendet haben außer Personen, für die für die Besorgung aller ihrer Angelegenheiten wegen einer psychischen Krankheit oder einer geistigen oder seelischen Behinderung ein Betreuer bestellt ist (§ 4  Fischerprüfungsordnung).

Welche Unterlagen werden für die Zulassung zur Prüfung benötigt und wann sind sie vorzulegen?

Für die Zulassung zur Fischerprüfung ist das aktuelle Antragsformular vollständig ausgefüllt zusammen mit dem Beleg über die Entrichtung der Prüfungsgebühr spätestens einen Monat vor Prüfungsbeginn bei der unteren Fischereibehörde einzureichen.

Wann findet die Prüfung statt?

Die Fischerprüfung findet bei der unteren Fischereibehörde der StädteRegion Aachen in der Regel im Herbst eines jeden Jahres statt.

Gebühren

Die Prüfungsgebühr beträgt z.Zt. 50,-- €.

Kontakt

Jagd, Fischerei und Reiten
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-2622
Fax: +49 241 5198-2268

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr    
Mi. - Uhr   und  - Uhr
Do. - Uhr    

sowie nach Vereinbarung


Ansprechpartner/-innen

Frau Claudia Claßen
Tel: +49 241 5198-2608
Fax: +49 241 5198-82608
claudia.classen@staedteregion-aachen.de

Frau Petra Gronowski
Tel: +49 241 5198-2585
Fax: +49 241 5198-82585
petra.gronowski@staedteregion-aachen.de

Herr Franz van Rey
Tel: +49 241 5198-2238
Fax: +49 241 5198-82238
franz.van-rey@staedteregion-aachen.de