Breadcrumb

Umtauschpflicht für vor dem 19.01.2013 ausgestellte Führerscheine


Fahren Sie noch mit Ihrem Papierführerschein? Dann müssen Sie bald Ihren Führerschein umtauschen. Der sogenannte „alte Lappen“ verliert seine Gültigkeit. Aber auch einige neuere Führerscheine müssen ausgetauscht werden.
Mit der 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) wurde der stufenweise Pflichtumtausch eingeführt (Anlage 8e). Dadurch soll sichergestellt werden, dass entsprechend den Vorgaben von Artikel 3 Nummer 3 der Richtlinie 2006/126/EG bis zum 19. Januar 2033 alle vor dem 19. Januar 2013 in Deutschland ausgestellten Führerscheine umgetauscht werden.
Um diesen Pflichtumtausch bis zum vorgegebenen Stichtag bewältigen zu können, wurden vom Gesetzgeber folgende Fristen in zwei Stufen festgelegt:

1.    Stufe: Umtausch der Papierführerscheine (grau und rosa)

Entscheidend für die Ermittlung des Stichtages ist allein das Geburtsdatum



2.    Stufe: Umtausch der ab 01. Januar 1999 ausgestellten unbefristeten Scheckkartenführerscheine

In der zweiten Stufe wird auf das Ausstellungsdatum des Führerscheines abgestellt. Dieses finden Sie auf der Vorderseite des Fahrerlaubnisdokuments unter Ziffer 4a.


Es handelt sich dabei nur um einen verwaltungstechnischen Umtausch. Ihre Fahrerlaubnis bleibt unverändert bestehen. Zusätzliche regelmäßige Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sind damit nicht verbunden. Sie bestehen auch weiterhin lediglich für bestimmte Fahrerlaubnisklassen (z. B. C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE) mit besonderer Verantwortung. Der neu ausgestellte Führerschein wird, unabhängig von der zugrundeliegenden Fahrerlaubnis, auf       15 Jahre befristet. Nach Ablauf dieser Gültigkeit muss ein neuer Führerschein ausgestellt werden. Diese Regelung dient der Aktualisierung von Namen sowie des Lichtbildes.

Wo beantrage ich meinen Führerschein?

Sie können den Antrag nach vorheriger Terminvereinbarung bei der Fahrerlaubnisbehörde der StädteRegion Aachen oder bei Ihrem zuständigen Bürgeramt stellen.
 
Unterlagen

  • Personalausweis, Reisepass oder anderes gültiges Ausweisdokument
  • Vorlage Ihres aktuellen Führerscheines
  • Ein aktuellen, biometrisches Lichtbild (weitere Informationen und Fotomustertafeln dazu finden Sie auf den Internetseiten der Bundesdruckerei)


Die Führerscheinstelle bietet seit dem 01.09.2020 für ihre Bürger_innen einen zusätzlichen Service an. Im Wartebereich besteht die Möglichkeit zur Nutzung eines sogenannten „Self-Service-Terminals“ (SST). Das Selbstbedienungsterminal der Bundesdruckerei ermöglicht es Ihnen ein biometrisches Lichtbild sowie Ihre Unterschrift für die Ausstellung des Führerscheines selbst zu erfassen. Das Bild und die Unterschrift werden automatisiert an den zuständigen Sachbearbeiter weitergeleitet. Die Gebühr für die Nutzung beträgt 4,50 €.
 
Gebühren

  • 25,30 € Grundgebühr
  • 4,90 € für den Direktversand

Auf Wunsch zuzüglich 30,00 € für die Expresslieferung

Kontakt: Führerscheinstelle


Für die Beantragung des Umtauschs sowie auch für alle anderen Anliegen ist eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich. Die Terminvereinbarung ist vorzugsweise online (www.staedteregion-aachen.de\online-termin ) oder telefonisch (0241/5198-6500) vorzunehmen.

Wichtig:
Sollten Sie seit der ersten Führerscheinausstellung umgezogen sein, benötigen Sie eine Karteikartenabschrift der zuletzt ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde. Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter_innen der Fahrerlaubnisbehörde gerne zur Verfügung.






Kontakt

Straßenverkehrsamt
Carlo-Schmid-Straße 4
52146 Würselen
Tel: +49 241 5198-6500
Fax: +49 241 5198-80650

info.stva@staedteregion-aachen.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Uhr   
Di.-Uhr   
Mi.-Uhr  und  -Uhr
Do.-Uhr   
Fr.-Uhr   
Sa.-Uhr