Breadcrumb

Artenschutz

Auf unserer Erde gibt es eine unvorstellbare Anzahl von verschiedenen Tier- und Pflanzenarten, die alle zusammen ein Netz des Lebens bilden.

 

Auch die Arten in der StädteRegion Aachen haben teil an diesem Netz der biologischen Vielfalt – der Biodiversität.

Seitdem der Mensch auf der Erde lebt, nutzt er Pflanzen und Tiere als Nahrung, für Kleidung und Schmuck, als Heilmittel oder als Trophäen. Erst in den letzten Jahrzehnten ist der internationale Handel mit Wildtieren und -pflanzen sprunghaft angestiegen. Durch einen unkontrollierten Handel sind viele freilebende Tier- und Pflanzenarten in ihrer Existenz gefährdet, manche stehen sogar unmittelbar vor dem Aussterben. Außerdem sind viele Tier- und Pflanzenarten durch andauernde oder zunehmende Zerstörung ihres natürlichen Lebensraumes in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht.

Schon immer sind auf der Erde Tier- und Pflanzenarten ausgestorben, aber in einer Zeiteinheit noch nie so viele wie in der jüngeren Vergangenheit: über 70 Arten am Tag, über 25.000 Arten im Jahr. Der weltweite Artenrückgang führt unweigerlich zur biologischen und genetischen Verarmung. Die Roten Listen der gefährdeten und ausgestorbenen Tier- und Pflanzenarten spiegeln diese gegenwärtige Situation eindringlich.  

Gegen diesen Artenrückgang wurden international und national gesetzliche Regelungen getroffen.

Kontakt

Artenschutz
Zollernstraße 20
52070 Aachen
Tel: +49 241 5198-2622
Fax: +49 241 5198-2268

Öffnungszeiten:

Mo. - Uhr    
Mi. - Uhr   und  - Uhr
Do. - Uhr    

sowie nach Vereinbarung


Ansprechpartner/-innen

Frau Petra Gronowski
Tel: +49 241 5198-2585
Fax: +49 241 5198-82585
petra.gronowski@staedteregion-aachen.de

Herr Franz van Rey
Tel: +49 241 5198-2238
Fax: +49 241 5198-82238
franz.van-rey@staedteregion-aachen.de

Frau Angela Frings
Tel: +49 241 5198-2625
Fax: +49 241 5198-82625
angela.frings@staedteregion-aachen.de